Welches Klavier

Klavier oder Flügel

Ein Klavier (Yamaha, Kawai) bekommt man für ca. 3000 €, ein kleiner Flügel kostet 6000 €. Für qualitativ hochwertige Markenware (Förster, Steinway, Bechstein) bezahlt man ein Vielfaches!

Das gute klassische Klavier hat einen authentischen Klang, einen hervorragenden Anschlag und ist ein ansprechendes Möbelstück

Warnen möchte ich vor dem Kauf eines gebrauchten Klavieres ohne fachkundigen Rat. Die Generalüberholung eines solchen Instruments geht oft in die Tausende.

Ein wunderschöner Flügel
Ein traumhafter Flügel

E-Piano oder Stage-Piano

Das E-Piano im Unterricht
E-Piano mit Bedienfeld

Ein einfaches E-Piano erhält man ab etwa 500 €. Es hat einen etwas nervigen Klang und die Tasten werden bald klappern.

Aber es reicht für den Anfangsunterricht und vielleicht möchte Ihr Kind in einem halben Jahr doch lieber Basketball spielen oder Sie finden leider keine Zeit für den Klavierunterricht und zum Üben. In diesem Fall haben Sie nicht so viel Geld “in den Sand gesetzt”.

Im Erfolgsfall empfehle ich etwa nach zwei Jahren den Kauf eines hochwertigen E-Pianos. Sie werden dann durch den hervorragenden Klang besonders motiviert sein und sich an dem authentischen Spielgefühl erfreuen.

Die Vorteile beim E-Piano sind:

  • einfacher Transport
  • kein Klavierstimmer erforderlich
  • fast authentischer Klang (preisabhängig)
  • ähnliches Spielgefühl (ebenfalls preisabhänging)
  • Üben mit Kopfhörern möglich
  • geringerer Preis

Ich verleihe E-Pianos in verschiedenen Preiskategorien für den Unterricht.

Das Keyboard

Es gibt bereits Keyboards ab 100 €. Sie verfügen in dieser Preisklasse allerdings nur über 61 Tasten und man kann weder einen guten Klang noch einen authentischen Anschlag erwarten. Ab 1000 € erhält man bei gezielter Suche auch Keyboards, die in den Parametern Sound und Anschlag mit den Klaviereigenschaften eines E-Piano mithalten können. Jedes Keyboard verfügt über eine Begleitautomatik. Genau hier liegt auch das Problem, denn der Zuhörer denkt: “Der macht eh alles mit der Technik!”.

Keyboardunterricht ist ideal für junggebliebene Rentner: Sie werden rasante Fortschritte machen, da die Koordination zwischen beiden Händen einfacher ist. Volkslieder und einige Bearbeitungen klassischer Werke werden Ihnen bald gelingen!

Synthesizer mit vielen Einstellmöglichkeiten
Synthesizer mit vielen Einstellmöglichkeiten

Fazit

  • Für Kinder, Jugendliche und berufstätige Erwachsene empfehle ich Klavierunterricht. Sie werden hier die ganze Schönheit der Musik erleben können!
  • Auch wer Keyboarder in einer Band werden möchte, sollte zuerst Klavier lernen! Ein späterer Umstieg auf das Keyboard ist unproblematisch.
  • Auch für Neueinsteiger im Rentenalter ist das Klavier geeignet, aber das Keyboard ist hier eine gute Alternative

Ein gutes E-Piano, z. B. von Kawai oder Yamaha, ist für den Unterricht völlig ausreichend. Wer eine Vorliebe für deutsche Wertarbeit hat, über das nötige Geld verfügt, Platz hat und eine inflationssichere Anlage sucht, für den ist ein Klavier oder Flügel genau das Richtige!

Für Auftritte als Pianist in einer Liveband bzw. Coverband ist ein E-Piano geeignet. Eine Band, die sich mit elektronischer Musik beschäftigt, wie mein Depeche Mode Cover, benötigt hochwertige Synthesizer!